Die Firmung – Zeichen eines erwachsenen Glaubens

Gottesdienst

Mit der Firmung kommt das Heranwachsen als Christin oder Christ zu einem ersten Abschluss. Die Taufe haben wir meist als Kleinkinder empfangen. In der Firmung sagen wir nun selber Ja zu unserem Glauben und bekräftigen diesen.

Durch die Firmung werden wir zu erwachsenen und mündigen Christen, die bereit sind, für ihren Glauben Verantwortung zu übernehmen.

Das Sakrament der Firmung wird in der Regel jährlich durch den Bischof oder einen von ihm beauftragten Mitarbeiter gespendet.

Firmvorbereitung

Seit dem Jahr 2013 findet in den Gemeinden unserer Seelsorgeeinheit die Firmung jährlich statt. Vor den Sommerferien erhalten alle Firmbewerber ein Schreiben, das über Details der Firmvorbereitung informiert. Die eigentliche Vorbereitung beginnt nach den Sommerferien mit Anmeldung und persönlichem Gespräch mit den Firmbewerbern. Nach einem gemeinsamen Auftakttreffen treffen sich diese dann in der weiteren Vorbereitungszeit regelmäßig in kleinen Gruppen sowie in zahlreichen Projektgruppen.  In diesen Projekten sollen die Firmbewerberinnen und Firmbewerber parallel zu den Gruppenstunden auf unterschiedliche Weise mit dem Leben in unseren Kirchengemeinden und darüber hinaus in Berührung kommen.

Domkapitular Monsignore Dr. Heinz Detlef Stäps spendet das Sakrament der Firmung am Sonntag, 28.01.2018, um 10.00 Uhr in Neresheim und um 15.00 Uhr in Dorfmerkingen.

Weitere Informationen erhaltet Ihr/erhalten Sie gerne von:
Pastoralreferent Ulrich Schneider, Pfarrbüro Ohmenheim,
Kontakt: Telefon 07326 9653006 oder E-Mail: ulrich.schneider@drs.de