Unsere Einrichtung

Außenansicht der katholische Kindertagesstätte St. Anna Kösingen

Katholische Kindertagesstätte St. Anna Kösingen
Forheimer Str. 6
73450 Neresheim-Kösingen
07326 7525
StAnna.koesingen@kiga.drs.de


Öffnungszeiten

Verlängerte Öffnungszeiten (VÖ)
Montag – Freitag 7:30 Uhr – 13:30 Uhr

Preise
  1 Kind 2 Kinder 3 Kinder 4 und mehr
Über 3 - jährig mit verlängerter Öffnungszeit
154.-- 118.-- 78.-- 27.--
Unter 3-jährig mit verlängerter Öffnungszeit 247.-- 189.-- 125.-- 44.--

Preise in € pro Monat

Ferienplan
Sommerferien

Montag, 12.08.2019 - Freitag, 23.08.2019

Brückentag

Freitag, 04.10.2019

Weihnachten

Montag, 23.12.2019 bis Freitag, 03.01.2020

Ostern

Dienstag, 14.04.2020 bis Freitag, 17.04.2020

Brückentag

Freitag, 22.05.2020

Brückentag

Freitag, 12.06.2020

Sommerferien

Montag, 17.08.2020 - Freitag 28.08.2020

 

Pädagogischer Ansatz

In unserem Kindergarten St. Anna arbeiten wir nach dem Prinzip der „Offenen Arbeit“. Dieses Konzept ist auch in einer Eingruppigkeit eine Bereicherung für Kinder und Erzieher.

Der Begriff der offenen Arbeit, beschreibt eine Haltung und Einstellung von Erwachsenen im pädagogischen Umgang mit Kindern in Bezug auf mehr Autonomie und Selbstorganisation bei Lern-, Entwicklungs- und Bildungsprozessen. Kinder sind Selbstgestalter (Akteure) ihrer Entwicklung. Erzieherinnen und Erzieher sind Selbstgestalter ihrer Pädagogik, die so ihr pädagogisches Profil entwickeln. 

Durch die Offene Arbeit werden Spielmöglichkeiten erweitert. Im Gegensatz zu dem geschlossenen Konzept, sind beim offenen Konzept alle Spielbereiche offen und den individuellen Bedürfnissen der Kinder entsprechend eingerichtet. Die Strukturen werden flexibilisiert und Grenzen werden durchlässig. Normalerweise wäre in einem größeren Haus auch ein Wechsel in verschiedene Räume möglich. In unserer kleinen Kita gibt es dafür Funktionsecken, die frei zugänglich sind. Hier finden täglich entsprechende Angebote statt bzw. werden Impulse gesetzt, welche die Kinder zum Handeln anregen. Die Erzieher unterstützen und begleiten die Kinder bei den einzelnen Tätigkeiten.

Folgende Räume (bei uns Funktionsecken) regen die Kinder in ihrer Entwicklung an:

  • Mal – und Kreativecke
  • Forscherecke
  • Bauraum mit Architektenbüro
  • Gesellschaftsspieleecke mit Essensmöglichkeit
  • Bewegungsbereich im Gang 
  • Rollenspielbereich
  • Snoezelenbereich (Entspannung) mit Bücherecke
  • Mathematik – und Sprachwerkstatt
  • Montessori-Ecke mit Übungen des täglichen Lebens
  • und den Außenspielbereich

Da jeder Bereich seine eigene Funktion hat, haben somit die Kinder größtmögliche Chancen, nach ihren Neigungen und Wünschen zu spielen und ihre Umwelt zu erfahren.

Sehr harmonisch zum offenen Konzept ist die Montessori-Pädagogik, die bei uns auch mit einfließt. Nach Maria Montessori ist jedes Kind der Baumeister seiner selbst. Es verfügt von Geburt an über einen inneren Bauplan mit individuellen Stärken, Schwächen und Fähigkeiten, um der Mensch zu werden, der er ist. Von diesem Blickwinkel aus betrachtet, bedeutet Montessoris Leitsatz „Hilf mir, es selbst zu tun“ vor allem, einem bereits kompetenten Kind Hilfe zur Selbsthilfe anzubieten.

Wir schaffen in der Kita St. Anna eine kindgerechte Umgebung, und achten die Würde eines jeden Kindes. Uns liegt daran, den Kindern einen großen Freiraum zu geben, um das selbständige Handeln zu unterstützen. Wir gehen davon aus, dass die Entwicklung des Denkens, der Sprache, ihrer Ich-Findung davon abhängt, wie Kinder sich ihre Welt spielerisch und selbstbestimmt aneignen